Loading...

philosophie & ökologie


 




a. recycling:

- von 1352 tonnen recycelbarem abfall werden 990 tonnen wiederverwertet

- kein externer brennholzverbrauch für das kastenmöbelwerk, durch verheizen der holzabfälle

b. saubere umwelt:

- durch die saubere Herstellung geben unsere kasten- und polstermöbel weder dämpfe ab, noch erzeugen sie giftigen abfall

- eine der ersten firmen die klebstoffe auf wasserbasis verwendet

- nur verwendung von vinyl-leimen, die keinerlei negative auswirkung auf die umwelt haben

- CMR Substanzen wurden aus der produktion gestrichen

c. nachhaltige rohstoffe:

- verwendung von ausschließlich lokalem oder europäischem holz für die fertigung

- nutzung von „pefc“ zertifizierten hölzern aus nachhaltig bewirtschafteten wäldern

d. vermeidung von luftverschmutzung:

- verwendung von uv-acryl-lacke diese enthalten weder fungizide,
biozide, schwermetalle, formaldehyde noch halogenhaltige substanzen

- mdf-platten entsprechen der niedrigsten emissions-klasse e1, auch diese enthalten
weder fungizide, biozide, schwermetalle  noch halogenhaltige verbindungen

- furnierte holzplatten unterschreiten sogar klasse e1 und sind ohne pvc-umleimer, da diese schwer zu recyceln sind

- schaumstoffe nur von europäischen markenherstellern, cfc-frei. diese sind „certipur“ zertifiziert, d.h. dass während der gesamten lebensdauer keinerlei giftige substanzen, z. b. schwermetalle, ausdunsten können.

e. workfare:

- fertigung in eigenen fertigungsbetrieben in frankreich

- kindertagesstätte für mitarbeiter

- lärm- und staubreduzierung durch einsatz modernster technologie

 f. philosophie:      zum film

«die herrliche umgebung, in der sich die firma ligne roset seit seiner gründung entwickelt hat, erinnert uns täglich an unsere pflichten als umweltbewusste bürger. wir schulden ihr den größten respekt.

für mich beginnt nachhaltige entwicklung mit der freude, die wir aus der arbeit in dieser außergewöhnlichen umgebung schöpfen. wenn man das glück hat, sich in einer umwelt von solcher qualität zu entwickeln und zu wachsen, will man sie natürlich bewahren. ich bin davon überzeugt, dass die schönheit eines gebietes
und die nähe zur natur eine rolle beim entfalten von kreativität spielt.»
 pierre roset